Beruflicher Werdegang

Bereits während meiner universitären Ausbildung im Fach Musikwissenschaft an der Jordanischen Musikakdemie sammelte ich im Rahmen meiner Tätigkeiten als Klavier- und Keyboardlehrer sowie als Musiklehrer im Kindergarten wertvolle pädagogische Erfahrungen. Nach meinem musikwissenschaftlichen Studium bekam ich die Stelle als Arrangeur und Keyboarder in der jordanischen Rundfunkband, welche ich zugunsten einer neuen musikpädagogischen Arbeit an einer allgemeinbildenden Privatschule aufgab. 

Meine Unterrichtstätigkeit setzte ich in Deutschland fort. Beschäftigungen an den städtischen Musikschulen, Dortmund und Hamm, vor allem im Bereich der Musikalischen Früherziehung und des Instrumentalunterrichts (Klavier/Keyboard/Querflöte) sowie im Rahmen des Programms "Jedem Kind ein Instrument" (Jeki) gaben meiner Arbeit neue wertvolle pädagogische Impulse. 

Für meine weitere berufliche Entwicklung und aus Interesse nahm ich gelegentlich Vertretungstätigkeiten an einem Berufkolleg für angehende Erzieherinnen sowie an allgemeinbildenden Schulen. Darüber hinaus gebe ich Workshops zu verschiedenen musikpädagogischen Themen (Orff-Musikpädagogik; Musikunterricht mit verhaltensauffälligen Kindern; Instrumentalgruppenunterricht).

Seit September 2010 leite ich an der Moerser Musikschule den Fachbereich Tasteninstrumente und Gesang, wo ich für die Arbeit von einem 15-köpfigen Team aus Musikpädagogen zuständig bin, aber auch selbst die Fächer Klavier und Keyboard unterrichte, mit Freude auch für neue Schüler in Düsseldorf.